Das Tor zum Böhmerwald

Wanderung durch das Šumava-Vorland und den Blansker Wald nach Česky Krumlov & Budweis

Šumava Nationalpark - das Quellgebiet der Moldau; Moore, Sümpfe, romantische Täler, malerisch gelegener See Jezero Laka
Prachatice - Die Perle am Goldenen Steig, einem alten Handelsweg von Passau nach Prag,
mit prächtigem Stadttor & bezaubernder Altstadt
Holašovice - malerisches Bauernbarockdorf im Budweiser Becken mit farbenprächtigen Hoffassaden – UNESCO Weltkulturerbe
Česky Krumlov - Krumau - Weltkulturerbe der UNESCO - malerische Gässchen, die Schönheit der Bürgerhäuser und das nahe
Kloster Zlatá Koruna – Goldenkron, eine der größten Klosterbauten Tschechiens
České Budějovice - Budweis, die Bierstadt, mit dem großen Přemysl Otokar II. - Platz, den vielen barocken Bürgerhäusern und Rathaus mit dem berühmten Glockenspiel

Individuelle Wanderreise -Böhmerwald - Vorland
mit Gepäcktransport - ohne Reiseleitung

Der Böhmerwald, das „Grüne Dach Europas", liegt an der Grenze von Tschechien, Deutschland und Österreich und ist Heimat vom Šumava Nationalpark. Weite Flächen des Böhmerwaldes (größtes zusammenhängendes Waldgebiet in Mitteleuropa) bilden Hochebenen, Moore und Sümpfe. Romantische Täler und Moorseen sind ebenfalls sehr charakteristisch.
Unmittelbar an der Grenze zu Tschechien in Bayerisch Eisenstein beginnt die Wandereise und führt dann gleich am ersten Wandertag hinüber nach Böhmen. Vorbei am malerisch gelegenen See Jezero Laka wandern Sie an den folgenden Tagen durch das malerische Šumava-Vorland mit den eindrucksvollen, lieblichen Städten Sušice, Kašperské Hory, Vimperk und Prachatice. Mächtige Burgen wie die Hrad Kasperk liegen am Weg nach Netolice, wo Sie das weitläufige Teichgebiet des Budweiser Beckens erreichen, um dann beim zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Holašovice in den Blansker Wald (Blanský les) einzutreten. Bummeln Sie eine Runde durch das aus Höfen im südböhmischen Bauernbarock bestehende Dorf, bevor Sie über den Kleť, mit 1.083 m die höchste Erhebung im Blansker Wald, wandern und mit Česky Krumlov das wohl eindrucksvollste Städtchen auf Ihrer Wandertour erreichen.

Česky Krumlov ist eine wundervolle historische Stadt und zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO. Wir haben einen Zusatztag in den Reiseverlauf eingefügt, welchen Sie brauchen, um dort durch die Altstadt bummelnd ins Mittelalter abzutauchen. Den Kern der Ansiedelung bildet die Burg, die seit dem 13. Jahrhundert schrittweise in ein komfortables Schloss umgebaut wurde. Eine mehrgeschossige Mantelbrücke, der Schlosspark sowie das Schlosstheater sind auf dem Gelände zu finden. Gegenüber dem Schloss verläuft das Latrán Gässchen, in dem eine Reihe historischer Häuser stehen, das im Renaissancestil erbaute Budweiser Tor und das Minoritenkloster. Gegenüber dem Schloss in der Moldauschleife liegt die Innenstadt, in deren malerischen Gässchen die gotische, Renaissance- und barocke Schönheit der Bürgerhäuser hervorsticht. Das Zentrum der Stadt ist der abfallende Marktplatz mit dem Renaissancerathaus aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts.
Kloster Zlatá Koruna - Goldenkron eine der größten Klosterbauten in Tschechien. Das weitläufige Klosterareal bestand anfänglich aus einem Meierhof, der heutigen Gemeinde und dem eigentlich mit Wehrmauern umgebenen Komplex des Klosters und der Abtei.
Und zum Schluss der Wanderreise noch ein weiterer Höhepunkt, České Budějovice - Budweis, die Bierstadt! Das Herz der Stadt ist der Přemysl Otokar II. - Platz, einer der größten in Mitteleuropa. Er bildet ein fast ein Quadrat von 133x133 m. Inmitten des Platzes steht der mächtige barocke Samson - Brunnen (1721-27), doch das wohl eindrucksvollste ist das Barockrathaus mit dem berühmten Glockenspiel.

Am Abreisetag erfolgt ein Rücktransfer von České Budějovice nach Bayerisch Eisenstein (in den Leistungen enthalten).

REISEVERLAUF

Wanderreise im Böhmerwald Vorland
Reise-Nr. 161

1. Tag: Anreise nach Bayerisch Eisenstein
Gern buchen wir für Sie eine frühere Anreise, wenn Sie zusätzliche Tage im Bayerischen Wald am Fuße des Großen Arber verbringen möchten. Quartier bei Bayerisch Eisenstein. Bahnanschluss vorhanden.

2. Tag: Bayerisch Eisenstein - Rovina - ca. 24 km
Strecke: Vom Bahnhof in Bayerisch Eisenstein nach nur wenigen Metern über die Grenze nach Böhmen und in den Šumava Nationalpark hinein - aufwärts durch den Zámeckỳ Les, viele Stellen mit toten Wald bzw. Windbruch und schöner Sicht bis zum Arber - auf einem Holzbohlenpfad durch sumpfiges Gebiet zum malerisch gelegenen See Jezero Laka 1.096 m - Stara Hůrka (Hurkenthal), Kirchenruine mit Gruft von Josef Klostermann - Prášilsky Potok - Šerlův Dvůr - am Ufer der Křemelina im Frauentha - Quartier bei Rovina (oder Hartmanice).

3. Tag: Rovina - Sušice - ca. 23 km
Strecke: Rovina 924 m - Karlow - Peklo - Hartmanice - Loučova - Jiřična - Petrovice - Siedlungen Posobice und Žikov - Gipfel des Svatobor 845 m, gemütliche Chata mit schöner Sonnen-Terrasse und herrlicher Aussicht - hinab ins Zentrum von Sušiče - Quartier Sušiče.

4. Tag: Sušice - Kašperské Hory - ca. 19 km
Strecke: an der Otava auf schönem Uferweg vorbei am Wehr aus der kleinen Stadt heraus - Červené Dvorce - Siedlung Nuzerov, schöne Sicht bis zur Hrad Kašperk - Nové Městečko, Brücke über den Fluss Lučni potok - Annínská sklárna (Glashütte Annín) - Kirche Svaty Mořic - Radešov - Klášterský mlýn - Rejštejn - am Ufer der Losenice. Quartier Kašperské Hory.

5. Tag: Kašperské Hory - Javornik - ca. 14 km
Strecke: vorbei an der mächtigen Kirche auf schmaler Gasse aus dem Ort heraus - vom bald folgenden Feldweg haben Sie schöne Blicke zur Hrad Kašperk, Ihrem nächsten Ziel - Ruine Pustý Hrádek (das öde Schlösschen) 924m, Aussichtsplattform mit tollen Blick auf den Šumava und auf Hrad Kašperk - Žlibek - Alte Försterei Ždánov - Kapelle Svaty Jan - Královský kámen - Gipfel Javornik 1.066 m mit dem Klostermannturm - Kapelle Svaty Antonia, Quartier bei Siedlung Javornik.

6. Tag: Javornik - Vimperk - ca. 18 km
Strecke: Javornik 960 m vorbei am Denkmal für Karel Klostermann - Pod Směti - Úbislav - Kohouti Křiž - Stachy - Masákova Lhota - Zdikov mit Schloss - Na Kamenici - Křesanov - vorbei an der Haselburg und dem Schloss mit Museum hinab ins Zentrum. Quartier in Vimperk.

7. Tag: Vimperk - Prachatice - ca. 26 km
Strecke: vorbei am Vimperk Bahnhof - Trhonin - Svatá Maři - Mařský Vrch 907 m mit kleiner Kapelle - Dvorec - Lštěni - Šár - Běleč - Horni & Dolni Kožli - Chlumany - Husinec, Geburtsort von Jan Hus - Husova Skala - Talsperre Husinec. Quartier in Prachatice.

8. Tag: Prachatice - Netolice - ca. 24 km
Strecke: durch das Dolni Brana aus der Altstadt heraus - Nad Kandlovým Mlýnem Jelemek - im Tal über den Zlatý Potok - Klenovice - Mičovice - Lhenice - Hradce - Hrbov - auf schmalen Pfaden durch das beginnende Teichgebiet - Mezi Hrbovskými Rybniky - über eine alte Steinbrück - Siedlung Peklo mit herrlichen Blick auf den Blanský les. Quartier in Netolice.

9. Tag: Holašovice – Kleť - Česky Krumlov - ca. 28 km
Transfer am Morgen nach Holašovice - Bummel rund um den wundervollen Dorfplatz mit den farbenprächtigen Häusern im Bauernbarock.
Die Wander-Strecke von Holašovice nach Česky Krumlov (ca. 28 km) kann um die Hälfte gekürzt werden, wenn Sie ab Holubov mit der Regionalbahn nach Česky Krumlov fahren.
Strecke: Von Holašovice Richtung U Vacla und hienein in den Blansker Wald - pod Svelhánem - Bohouškovická Myslivna - Sedlo Kluku 695 m - Mřič - Adolfov - Holubov Žst. (Bahnhof) - Krasetin - Na Lazich - Kleť Gipfel (1.084 m) mit der Horska Chata - U Hajovny Plansky - Nový Dvůr. Quartier in Česky Krumlov.

10. Tag: Ruhetag für Česky Krumlov (Krummau)
Sie haben einen ganzen Tag Zeit, um durch die engen romantischen Gassen zu bummeln und in das das mittelalterliche, unter UNESCO Weltkulturerbe-Schutz stehende Česky Krumlov abzutauchen. Quartier nochmals in Česky Krumlov.

11. Tag: (Česky Krumlov) Zlata Koruna - Dívčí Kámen - Boršov nad Vltavou (České Budějovice) - ca. 21 km
Am Morgen zum Bahnhof dann mit der Regionalbahn nach Zlata Koruna fahren (zwei Stationen, ca. 12 Minuten Fahrt), alternativ auch per Linienbus möglich. Sie können diese Strecke natürlich auch wandern, dann aber zusätzlich ca. 5 km Weg!
Strecke: Kloster Zlatá Koruna (Kloster Goldenkron) - weiter auf dem Europäischen Fernwanderweg E10 - Plešovice - Keltisches Oppidum Třísov - romantische Burgruine Dívčí Kámen (Mädelstein), die Burg wurde auf einem hohen Felsen oberhalb des Zusammenflusses des Křemžský-Bachs und der Moldau erbaut - Uhlířská Stráň - U Caby - Boršov nad Vltavou Bahnhof.
Von Boršov nad Vltavou mit der Regionalbahn, dem regelmäßig verkehrenden Linienbus oder zu Fuß in das ca. 7 km entfernte České Budějovice. Quartier in České Budějovice (Budweis).

12. Tag: Transfer von České Budějovice nach Bayerisch Eisenstein und Abreise.
Gern buchen wir Ihnen zusätzliche Übernachtungen für einen Anschlussaufenthalt, wenn Sie die bekannte Bierstadt ausgiebig erkunden möchten. Rücktransfer nach Bayerisch Eisenstein.

Leistungen-Preis-Extras-Karte

LEISTUNGEN-PREIS

Individuelle Tour – Einzelreise mit Gepäcktransport und freier Terminwahl ohne Reiseleitung
ab 2 Personen - täglicher Tourenstart

Wanderreise vom Böhmerwald Vorland

  • 12 Ü/F im DZ mit Du/WC in landestypischen Hotel, Pension oder B&B
  • Begrüßungsgetränk
  • Gepäcktransporte
  • Transfer Netolice - Holašovice 9. Tag
  • Rücktransfer am Abreisetag nach Bayerisch Eisenstein
  • Wandertourenvorschläge mit ausführlichem Infomaterial
  • 1 Reisebuch und Wanderkarte je Zimmer

Preis: 1.029.- € (p. P. im DZ)

EXTRAS
  • Einzelzimmer-Zuschlag: 224.- €
  • Anreise nach Bayerisch Eisenstein
  • Abreise von Bayerisch Eisenstein
  • Zusatznächte, Ortstaxe
KARTE

Wanderreise Böhmerwald Vorland

Reise-Nr. 161